Interkommunale Zusammenarbeit

Interkommunale Zusammenarbeit

 

Die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung verändert die Strukturen der Kommunen. Immer mehr Städte und Gemeinden kooperieren miteinander. Sie führen beispielsweise ihre Bauhöfe zusammen oder teilen sich die Aufgaben des Standesamtes. Angesichts der neuen Möglichkeiten moderner Informations- und Kommunikationstechniken werden diese Formen von Kooperationen in den kommenden Jahren weiter stark zunehmen. Dieser Aufgabe werden wir uns stellen.

Kommunen stehen zwangläufig immer im Wettbewerb mit anderen Städten und Gemeinden, wenn es sich z. B. um die Ansiedlung von Wirtschaftsunternehmen handelt. In Bereichen, in denen eine Kommune alleine nichts erreichen kann, ist gemeinschaftliches Handeln zwingend notwendig. Das bedeutet aber auch: Berührungsängste abbauen, Know-how bündeln und sich zusammentun im Dienst der Sache und der Kunden, d. h. der Bürgerinnen und Bürger sowie der Wirtschaft vor Ort.

Seit vielen Jahren besteht zwischen den beiden Städten Erbach und Michelstadt ein Arbeitskreis für „interkommunale Zusammenarbeit“, dessen Arbeit wir weiterhin nachhaltig unterstützen.

In einer gut funktionierenden interkommunalen Partnerschaft können Kräfte und Kompetenzen der Kommunen gebündelt und die Handlungsfähigkeit gesteigert werden. Letztlich wird es zu Einsparungen und zu Synergieeffekten für den städtischen Haushalt kommen. Erfolgreiche Beispiele dafür sind die Zweckverbände zur Abwasser- und Müllbeseitigung, ein gemeinsames Standesamt, ein gemeinsames Theaterprogramm, Hallenbad, Kombikarte für die Freibäder, Citybus usw. Ein gemeinsam abgestimmtes Kulturprogramm ist weiter zu verbessern und auszubauen.

Wir treten dafür ein, dass die vorgenannte Zusammenarbeit sowie andere interkommunale Partnerschaften und Beteiligungen zum Wohle der Stadt erfolgreich geführt werden. Unter dem Stichwort „Gemeinsam mehr Erreichen“ wollen wir unsere Partner fördern aber auch fordern.

Unser Ziel:

  • Intensivierung der interkommunalen Zusammenarbeit mit den Kommunen und dem Odenwaldkreis über die bisherigen Kooperationen hinaus und mit Blick auf die einzusparenden Kosten und der damit einhergehenden Verwaltungsvereinfachung

Unser Bundestagsabgeordneter Dr. Jens Zimmermann


Landtagsabgeordneter Rüdiger Holschuh

 Erfahren Sie mehr...

 

Unser Landrat Frank Matiaske

 Erfahren Sie mehr...