Kinder

Kinder

Um Erbach als Familienstadt attraktiv zu machen, sind Investitionen in eine umfassende Betreuung unserer jüngsten Mitbürgerinnen und Mitbürger notwendig und angemessen. Diese Bildungs – und Betreuungsangebote sind wichtig damit Kinder in der Gemeinschaft gefördert werden und ein gutes Miteinander lernen. Außerdem sind sie ein Beitrag zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Deshalb haben wir uns in der Vergangenheit für den Ausbau einer qualitativ guten Kinder­betreuung in unserer Stadt eingesetzt, die inzwischen gerade im Bereich der unter dreijährigen Kindern weit fortgeschritten ist. Das Spektrum reicht von Krippenplätzen für Kinder unter drei Jahren bis zu Ganztagsplätzen mit Mittagstisch für die Drei- bis Sechsjährigen.

Erforderlich ist ebenfalls ein verlässliches Betreuungsangebot für Kinder im Grundschulalter zu den Kernzeiten. Nur durch unser Engagement sind im städtischen Haushalt weiterhin 5.000 € für die Betreute Grundschule enthalten.

Daher:

  • Kinderbetreuung muss für Alle bezahlbar sein.
  • Kinderbetreuungsangebote vom 1. Lebensjahr bis zum Ende der Grundschulzeit
  • Ferienangebote für Grundschulkinder
  • Förderung von flexiblen Angeboten (auch Tagesmütter und –Väter)
  • Förderung von Initiativen (z.B. Projekt Patengroßeltern)
  • Berücksichtigung der Bedarfsplanung auch mit unseren Nachbarkommunen
  • Flexible Betreuungszeiten
  • Kindergartenbus für die Stadtteile, die nicht mit Kindertagesbetreuungs-einrichtungen versorgt sind

Wir setzen uns auch weiterhin für ein gutes, verlässliches, qualitativ hochwertiges und bezahlbares Kinderbetreuungsangebot, um Familien und Alleinerziehende zu entlasten, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu stärken und unsere Kinder möglichst früh und umfassend zu fördern. Die bundesweiten Bestrebungen für eine Abschaffung der Kindergartenbeiträge unterstützen wir.

Unser Bundestagsabgeordneter Dr. Jens Zimmermann

Landtagsabgeordneter Rüdiger Holschuh

 Erfahren Sie mehr...

 

Unser Landrat Frank Matiaske

 Erfahren Sie mehr...