Bürgergespräch zur Verkehrsführung und Innenstadtentwicklung in Erbach

Veröffentlicht am 01.11.2015 in Stadtpolitik

Die SPD Erbach lädt zu einem Bürgergespräch zur Verkehrsführung und der zunehmenden Aufgabe von Geschäften in der Erbacher Innenstadt ein. Es findet am Freitag, den 6. November um 19.30 Uhr im Restaurant "Am Elfenbeinmuseum" statt.

In diesem Gespräch will die Erbacher SPD mit betroffenen und interessierten Bürgern über eine zukünftige, vernünftige Verkehrsführung reden.

Die SPD Erbach ist alarmiert von den Einbrüchen bei den Besucherzahlen des Erbacher Schlosses und Umsatzeinbußen der verbliebenen Geschäften in der Innenstadt.

Die gültigen Einbahnstraßenregelungen und die Beschränkung auf Tempo 20 machen es den Menschen nach Ansicht der SPD eher schwerer als leichter, in die Innenstadt zu kommen und einzukaufen.

Auch die komplizierte Erreichbarkeit halten Einheimische und Auswärtige eher von einem Besuch der Innenstadt ab.

Insbesondere die Zugänglichkeit des Marktplatzes über den Schlossgraben ist höchst problematisch. Unnötige Umwege über den Marktplatz aufgrund der bestehenden Einbahnstraßenregelung in der unteren Hauptstraße machen zudem das empfindliche Pflaster auf dem Marktplatz kaputt. Teure Instandsetzungen sind die Folge.

Die SPD fordert aktuell die Einführung der Tempo 30-Regelung in der Innenstadt, eine Öffnung der unteren Hauptstraße in beide Fahrtrichtungen. Dadurch soll erreicht werden, dass der Marktplatz nicht mehr als Umgehungsstraße, sondern als Herzstück der Innenstadt genutzt wird. Gleichzeitig steht die SPD für den Erhalt und die Förderung der Attraktivität des Marktplatzes als zentralen Mittelpunkt für Erbach.

Diese Vorschläge möchte die SPD im Bürgergespräch diskutieren und gegebenenfalls durch Vorschläge aus der Bürgerschaft ergänzen.

 

Unser Bundestagsabgeordneter Dr. Jens Zimmermann


Landtagsabgeordneter Rüdiger Holschuh

 Erfahren Sie mehr...

 

Unser Landrat Frank Matiaske

 Erfahren Sie mehr...